Laptop und Tablet-PC im Vergleich

Laptop Tablet PC vergleichenMittlerweile gibt es doch nichts mehr, was es nicht gibt – die kleinen Wunderscheiben, sogenannte Tablet-PCs, stellen in dieser Beziehung wohl den besten Beweis dar. Dabei gibt es die kleinen Computersysteme erst seit ein paar Jahren auf dem hiesigen Markt der Technikbranche zu finden!

Und dennoch scheinen Tablet-PCs für viele Menschen zu unverzichtbaren Alltagshelfern geworden zu sein, die den klassischen Computervarianten einiges voraushaben. Wodurch sich solch ein Tablet-PC auszeichnet und wo die Unterschiede beziehungsweise Vorteile gegenüber einer klassischen Computerplattform liegen, soll der anknüpfende Vergleich zwischen Laptop und Tablet-PC verdeutlichen.

Laptops: Alt bewährt – und nicht mehr gut genug?

Laptops galten für eine lange Zeit als das Nonplusultra der mobilen Technikindustrie. Den klaren Vorteil gegenüber dem klassischen PC bekamen schließlich vor allem Schreiberlinge und Geschäftsmenschen zu spüren, die eine leise Arbeitsweise, geringe Stromkosten und vor allem eine hohe Flexibilität zu schätzen wussten. So können zwar selbst aktuelle Modelle im direkten Vergleich mit dem klassischen PC im Standformat nur eine wesentlich geringere Leistung in Form von GHz- und Arbeitsspeicherzahlen an den Tag legen, doch die „Alles drin, alles dran“ Eigenschaft eines Laptops löste den regulären, Platz raubenden, PC vielerorts ab. Dass es jedoch anscheinend noch flexibler, noch mobiler und noch anspruchsvoller geht, sollen zumindest einige Tablet-PCs in letzter Zeit immer wieder unter Beweis stellen können.

Der Tablet-PC: Eine Scheibe – Dutzende Gesichter

Zugegeben: Mit einem Durchschnittsgewicht von gut 600 bis 800 Gramm und Ausmaßen von circa 25 x 20 x 1 Zentimetern sind Tablet-PCs spürbar leichter und handlicher als ihre alten Laptop-Kollegen. Dafür muss jedoch auch stets auf den Bildschirm Rücksicht genommen werden. Anders als ein Laptop bietet ein Tablet-PC schließlich keine Klappfunktion, die den Bildschirm zumindest während des Transports schützt.

Apropos Bildschirm: Mit den diversen berührungsempfindlichen Displays wirken die PC-Formen im Flunderformat vor allem auf viele junge Menschen sehr attraktiv, da die revolutionäre Touch-Technik nach wie vor begeistern kann. Während des Surfens im Internet oder dem Spielen können durch diese Steuerungsfunktion auch durchaus praktische Vorteile festgestellt werden. Wer jedoch mit einem Tablet-PC längere Texte verfassen möchte, kann an den integrierten Touch-Tastaturen schnell verzweifeln.

In Bezug auf die Hardware sind Laptops und Tablet-PCs übrigens mittlerweile so gut wie gleichauf – lediglich die internen Speicher fallen aufgrund der klassischen Festplattenkompatibilität beim Laptop spürbar größer aus. Zudem fehlen (bisweilen) noch bei jedem Tablet-PC klassische CD-Laufwerke!
Einen zentralen Unterschied stellt zudem die Software eines Tablet-PCs dar. Denn während beim Laptop nach wie vor klassische Betriebssysteme à la Windows Vista, 7 , 8 oder 10 zum Einsatz kommen, werden Tablet-PCs standardmäßig mit den mobilen Betriebssystemen à la Android und iOS ausgestattet.

So stehen dem Nutzer viele klassische Programme sowie die Installation regulärer PC-Spiele erst gar nicht zur Verfügung! Stets ist es eine App-Plattform, die für das Erweitern des Software-Pakets genutzt werden muss. Eine Ausnahme in Bezug auf diese Kompatibilitätsproblematik stellen zwar die neuen Windows-PCs dar, doch auch im derzeitigen Windows Marketplace lassen sich bisweilen nur recht wenige klassische Computerprogramme als App-Version finden.

Laptop und Tablet-PC im Vergleich
5 (100%) 14 votes

Laptop, Tablet oder doch besser einen PC?

Laptop Tablet PC unterscheidenWelches Gerät eignet sich am besten für den Internetzugang, Online-Spiele und die Büroarbeit – Laptop, Tablet oder PC? Die vielfältigen Modelle machen die Entscheidung nicht gerade einfach. Am Anfang gab es nur den PC, einen Rechner, der aus einem Tower bestand und an weitere Geräte wie Tastatur, Maus, Bildschirm usw. angeschlossen wurde.

Auch heute noch vertrauen viele Anwender auf die Desktop PCs, die allerdings kleiner und leistungsfähiger als ihre Vorgänger geworden sind. Sie verfügen über USB-Anschlüsse und serielle Schnittstellen, sodass sie mit zahlreichen Geräten verbunden werden können. Drucker, Scanner, weitere Tastaturen und Monitore sind kein Problem. Dennoch hat der PC Konkurrenz bekommen: Notebooks und Netbooks, Tablets und sogar Smartphones sind auf dem Vormarsch.

Der PC wird nach dem individuellen Bedarf ausgewählt

Die individuellen Anforderungen zeigen auf, welcher Computertyp sich am besten eignet. Wenn stationär gearbeitet wird und eine hohe Leistungsfähigkeit gefragt ist, gilt der PC als das richtige Gerät. Wird der Rechner jedoch häufig unterwegs benötigt, ist ein mobiles Notebook, Netbook oder ein Tablet-PC sinnvoll. Benötigt der tragbare Computer eine Mindestgröße oder eine besondere Leistungsfähigkeit? Diese verschiedenen Kriterien müssen vor der Auswahl des Rechners ermittelt werden, damit der Käufer sich entscheiden kann und auch zufrieden damit ist.

Akku, Arbeitsspeicher, Festplatte und Grafikkarte

Abhängig von den Wünschen kristallisiert sich schließlich heraus, welches Modell das richtige ist. Der Akku kann im Bedarfsfall durch einen Zusatzakku erweitert werden. Wichtig sind vor allem ein ausreichend leistungsfähiger Arbeitsspeicher sowie eine Festplatte, die genügend Platz für die zu speichernden Daten bietet. Falls die Kapazitäten des Rechners begrenzt sind, kann die Anschaffung eines externen Speichers sinnvoll sein. Für schnelle und präzise Darstellungen, beispielsweise bei Spielen, ist eine leistungsstarke Grafikkarte sinnvoll.

Laptop, Tablet oder PC – welches Gerät soll es sein?

Die technischen Daten eines PCs lassen sich entsprechend der individuellen Prioritäten auswählen, sodass man auf diese Weise den passenden Rechner findet. Im Computerfachhandel, im Internet oder in der IT-Abteilung eines Unternehmens sind die nötigen Informationen und Beratungen erhältlich, die bei der Auswahl helfen. Ein Tablet ist auf einen flexiblen Einsatz ausgerichtet und zeichnet sich durch geringes Gewicht und einen dauerhaft laufenden Akku aus, verfügt jedoch häufig nur über eine begrenzte Speicherkapazität. Damit eignet sich das Tablet perfekt zum Surfen, für Videos und auch als E-Book-Reader, aber weniger gut zum Erstellen von Dateien. Das Laptop hat bessere Eigenschaften hinsichtlich des Arbeitsspeichers, ist allerdings durch seine Ausstattung schwerer und größer als das Tablet. Ob es nun ein Laptop, Tablet oder PC sein soll, muss schließlich jeder Nutzer selbst entscheiden.

Laptop, Tablet oder doch besser einen PC?
4.9 (98%) 10 votes

Die Qual der Wahl – Laptop, Tablet oder PC?

Laptop Tablet PC kaufenDie Vielfalt an technischen Gerätschaften von heute reicht weit über Digitalkamera und Handy hinaus. Auch der klassische PC, wie man ihn mittlerweile beinahe in jedem deutschen Haushalt antreffen kann, hat im Laufe der Zeit eine beachtliche Konkurrenz bekommen und könnte – nach Meinungen renommierter Telekommunikationsexperten und Technikforschern – schon in wenigen Jahren vom hiesigen Unterhaltungsmarkt verdrängt worden sein.

Denn mit den neuartigen Tablet-PCs und den bereits bekannten, mittlerweile jedoch deutlich leistungsfähigeren, Laptops stehen dem Otto Normalverbraucher zwei äußerst attraktive Alternativen zum klassischen PC im Standformat zur Auswahl.

Neuheit Tablet-PC

Tablet-PCs lassen sich bereits seit 1993 auf dem freien Markt finden und kaufen. Doch erst mit dem iPad (Apple) brach der große Tablet-PC-Hype aus. Denn erst das clevere Betriebssystem (iOS) und die atemberaubend hohe Auflösung sowie die hohe Reaktionsfreudigkeit des Bildschirms konnten dem iPad aus Apfelhausen auf die Beine helfen. Mittlerweile hat das Tablet-PC-Urgestein Apple vier weitere iPad-Modelle herausgebracht, gilt jedoch bei Weitem nicht mehr als Nonplusultra in der Welt der Scheibencomputer. Samsung und Acer beispielsweise liefern bereits ebenfalls sehr hochwertige Tablet-PCs. Mittlerweile darf mit den Modellen übrigens auch recht flott und gut gearbeitet werden: Moderne Quad-Core-Prozessoren und umfangreiche Arbeitsspeicher verleihen den modernen Tablet-PCs ordentlich Dampf unter der Haube. Zudem eignen sich viele (aber nicht alle) Tablet-PCs zum Lesen von E-Books und zum Surfen im weltweiten Web, auch wenn gerade einmal kein WLAN-Netz vorhanden ist.

Immer noch gut: der PC

Im Gegensatz zum Tablet-PC ist der PC im Standformat schlichtweg unmobil und völlig ungeeignet für einen flexiblen Einsatz. So darf lediglich an einer einzigen Stelle mit dem Urgestein der Computertechnik gearbeitet werden. Auch das zusätzliche Inventar in Form von Tastatur, Maus, Boxen und Monitor muss erst noch angeschafft und angeschlossen werden. Dennoch ist und bleibt der PC eine gefragte Unterhaltungs- und Arbeitsplattform. Denn die Preise für einen leistungsstarken PC sind derzeit so niedrig wie noch nie zuvor. Anstelle eines flotten, jedoch für hochwertige Spiele wie Actionshooter völlig ungeeigneten, Tablet-PC kann also auch ein topmoderner PC gekauft werden, der wesentlich schneller arbeitet, dafür aber auch wesentlich mehr Platz im Eigenheim beansprucht.

Kompromiss Laptop

Die goldene Mitte zwischen Tablet-PC und Klassikcomputer stellt eindeutig der Laptop dar. Die ersten Modelle gibt es ebenfalls seit einigen Jahren zu nutzen, doch erst im Laufe der letzten zwei Jahre konnten die Laptops noch einmal deutlich aufgewertet werden. So lassen sich nun selbst an Einsteigermodellen für 400€ hochwertige Bildschirme finden. Auch die Innenleben fallen mittlerweile sehr leistungsstark aus und die internen Speicher können ohne Probleme umfangreiche Film- und Musikbibliotheken beherbergen. Laptops eignet sich dank Vollwerttastatur und serienmäßigen WLAN-Karten zudem optimal als Arbeitsplattform, erlauben allerdings auch das Spielen etlicher Spiele, wobei zwar oftmals die Grafikeinstellungen etwas heruntergeschraubt werden müssen, die Games im Großen und Ganzen jedoch (zumindest bei hochwertigen Laptops) recht flüssig laufen.

Ob Laptop, Tablet oder PC: Heutzutage ist eigentlich für jeden Computergeschmack etwas Passendes zu finden – der Käufer muss eben nur wissen, wofür er sein Gerät verwenden und wie viel Geld er ausgeben will.

Die Qual der Wahl – Laptop, Tablet oder PC?
5 (100%) 13 votes

Laptop Tablet PC – das Internet quasi immer dabei

Laptop Tablet PC aussuchenVielleicht geht es Ihnen auch so, dass Sie privat oder beruflich sehr viel unterwegs sind. Keinesfalls möchten Sie aber auf einer Geschäftsreise oder auch im Urlaub auf die neuesten Online-Nachrichten oder gewisse Chats im Internet verzichten.

Es stellt sich dann immer die Frage, wie Sie eine Reise mit bisherigen Gewohnheiten am besten unter einen Hut bringen können. Der Laptop Tablet PC ist hier sozusagen die umfassende und passende Lösung. Dieser ist auf jeder Reise irgendwo handlich zu verstauen und in nahezu jedem Land sehr leicht zu bedienen. Dies bedeutet, dass auch im Urlaub auf Gewohntes nicht verzichtet werden muss.

Laptop Tablet PC – Ist das teuer?

Sicher kann gesagt werden, dass ein Laptop zu früheren Zeiten sehr viel teurer als der herkömmliche PC zuhause war. Mittlerweile kann aber davon ausgegangen werden, dass derartige Artikel zu einem sehr guten Preis erhalten werden können. Sicher kommt es hierbei auch auf die jeweilige Ausstattung und bestimmte Markennamen bei den Herstellern an. Keinesfalls müssen Sie jedoch Angst haben, dass es sich hier um eine nahezu unerschwingliche Luxusanschaffung handelt. Sie sollten einfach nur sehr genau die Preise der einzelnen Anbieter vergleichen. In diesem Fall können Sie ganz sicher auch das eine oder andere Schnäppchen in diesem Bereich machen.

Laptop Tablet PC – sind diese schwer zu bedienen?

Sicher kann davon ausgegangen werden, das portable Computer genauso einfach wie ein herkömmlicher PC bedient werden können. Gewisse Grundkenntnisse sind bei Ihnen sicher schon vorhanden, wenn Sie zuhause einen Computer umfangreich bedient haben. Bei vielen Anbietern bekommen Sie auch eine sehr gute Erklärung, wie die Geräte zu handhaben sind. Daneben sollten Sie bei Reisen natürlich auch darauf achten, dass Sie Unterkünfte wählen, in denen ein portabler Computer angeschlossen werden kann. Der Internetempfang ist hierbei ebenso wichtig. Sicher ist aber festzustellen, dass dies heute nahezu weltweit bereits Standard ist. Somit werden Sie keine Mühen haben, Ihren Computer auch an fernen Orten fachgemäß zu benutzen. Hierdurch erschließen sich sehr viele Möglichkeiten. Arbeiten ist praktisch von jedem Ort möglich.

Laptop Tablet PC – wo finde ich hierfür geeignete Anbieter?

Selbstverständlich wollen Sie beim Kauf eines Laptops auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vorfinden. Sie können bereits online die Ware und den Preis einzelner Anbieter in diesem Bereich sehr gut vergleichen. So können Sie mit Sicherheit in einem gewissen finanziellen Rahmen bleiben und gleichzeitig gute Qualität erwerben. Hier liegt sozusagen auch der Hauptpunkt, auf den es bei dem Thema Laptop Tablet PC letztendlich ankommt.

Laptop Tablet PC – das Internet quasi immer dabei
4.9 (97.78%) 9 votes

Sind Sie auch auf die Werbung des Kindle Fire HD 8.9 reingefallen?

Kindle Fire HD 8.9Kindle Fire HD
Kaufen Sie keinesfalls, bevor Sie die Wahrheit kennen! Lesen Sie hier alles über das Pro und Contra und fällen Sie Ihr eigenes Urteil.

Amazon Kindle Fire HD 8.9 im Test – Vergleich nach Preis und Leistung

Derzeit läuft fast täglich die Werbung für das neue Amazon Tablet Kindle Fire HD 8.9 auf allen Fernsehsendern. In bewährter Preiskampfphilosophie wird frech mit Apples neuem iPad verglichen. Alles toll und gleich, nur der Preis macht angeblich den einzigen Unterschied aus. Aber wir schauen dann doch lieber mal genau hin, um zu sehen, was das Amazon-Tablet Kindle Fire HD 8.9 denn nun wirklich kann.

Kindle Fire HD 8.9 mit weniger Spiegeleffekten und satten Farben

Im Gegensatz zu anderen Tablets besitzt der Kindle Fire HD 8.9 nur eine Glasscheibe. Der Vorteil besteht hierin, dass sich kein Licht im Luftspalt spiegelt, wie das bei zweifach verglasten Tablets der Fall ist. Durch diese Technik ist das Display sogar lesbar, wenn das Licht senkrecht von oben einfällt. Dank eines fortschrittlichen Polarisationsfilters und durch die Anti-Glare-Technologie überzeugt der Kindle Fire HD 8.9 aus nahezu jedem Blickwinkel durch satte Farben und scharfe Kontraste.

Full HD Touchscreen-Display als wichtiges Merkmal für das Kindle Fire HD 8.9 Tablet

Die Auflösung des Kindle Fire HD 8.9 Displays beträgt 1920×1200 bei 254 ppi und ist somit Full HD. So können Sie Filme mit bis zu 1080p darstellen. Zum optischen Genuss kommt dann noch die hervorragende Soundqualität hinzu. Dank Dolby-Audiotechnik und Stereo-Lautsprechern schafft der Kindle Fire HD 8.9 mit und ohne Kopfhörer ein perfektes Klangerlebnis. Mit ein Grund hierfür ist es, dass zusätzlich eine entsprechende Auto-Optimierungssoftware zum Einsatz kommt, die sich eigenständig je nach Medium optimiert. So reguliert sich Musik, Video oder auch eine Skype-Unterhaltung perfekt selbsttätig.

Durch zwei Antennen zur besseren Bandbreite und ultraschnellem WLAN

Um HD-Inhalte perfekt wieder geben zu können, bedarf es einer ausreichenden Bandbreite. Stockende Videos und langsame Downloads braucht kein Mensch. Der Kindle Fire HD 8.9 löst das Problem sauber durch ein modernen Dualband-WLAN mit zwei Antennen. Somit ist es das erste Tablet auf dem Markt, welches diese Technik einsetzt. Die Technologie dahinter wird MIMO genannt und steht für Multible-Input und Multible Output, zu deutsch also „viel rein, viel raus“ oder technischer gesagt, Empfang und Übertragung laufen parallel nebeneinander ab. Darüber hinaus wechselt das Tablet eigenständig je nach Netzauslastung zwischen 2,4 GHz und 5 GHz.

Prozessor und Akkuleistung des Kindle Fire HD 8.9 überzeugen auf ganzer Linie

Full HD, bspw. für ruckelfreies Abspielen von Filmen, benötigt einen starken Prozessor, der jedoch wiederum viel Energie benötigt, um seine Leistung zu erbringen. Dennoch wird die Akkuleistung mit knapp über 10 Stunden angegeben. Der Prozessor selbst verfügt über eine wahnsinnig große Speicherbandbreite und sorgt somit für eine schnelle Webbrowser-Performance. Der integrierte 3D-Grafikkern lässt darüber hinaus auch die optimale Widergabe von anspruchsvollen Spielen zu.

Varianten des neuen Kindle Fire HD 8.9 Tablets von Amazon

Viel HD braucht viel Speicherplatz. Erhältlich ist der Fire HD 8.9 daher mit 16GB oder 32GB. Der Unterschied im Kaufpreis liegt gerade mal bei 30,00 €, wo man doch nicht lange überlegen sollte und man sich am besten gleich dieses Tablet in der Variante Kindle Fire HD 8.9 32GBKindle Fire HD 8.9 kaufen zulegen sollte.

Weitere wichtige Features des Kindle Fire HD 8.9

  • Intuitiv zu bedienende Oberfläche
  • Integriertes Blutooth
  • Integrierter HDMI-Ausgang

Die technischen Daten des Kindle Fire HD 8.9

  • Display: 22,6cm (8,9 Zoll)
  • Abmessungen: 239mm x 163mm x 9mm
  • Betriebssystem: Android
  • Systemanforderungen: keine, sofort betriebsbereit
  • Speicherplatz: 16GB (davon 12,7GB verfügbar) bzw. 32GB (davon 27,1GB verfügbar)
  • Ladezeit: mit dem PowerFast-Ladegerät = 5 Stunden, mit USB = ca. 14 Stunden
  • Anschlüsse: Micro-HDMI und USB 2.0 (Mikro-USB)
  • Audio: 3,5mm Kopfhöreranschluss und Stereo-Lautsprecher
  • Sensoren: Umgebungslicht-, Beschleunigungs- und Drehratensensor
  • Zusatzfunktionen: ext. Lautstärkenregler, HD-Frontkamera, integriertes Mikrofon
  • Garantie: nur ein Jahr, Gewährleistung jedoch 24 Monate
  • Lieferumfang: Kindle Fire HD 8.9-Tablet, USB-Ladekabel, Kurzanleitung

Fazit zum neuen Kindle Fire HD 8.9

Die Technik und die Features des Kindle Fire HD 8.9 überzeugen auf ganzer Linie. Einziger Wermutstropfen ist die kurze Garantiezeit von einem Jahr. Kunden aus Deutschland können jedoch optional eine 3-jährige Extragarantie von Squaretrade erwerben, die mit 99,99 € zu Buche schlägt. Des Weiteren beinhaltet der niedrigere Preis für den Kindle Fire HD 8.9 von 269,00 (16GB) bzw. 299,00 € (32GB), dass Sie

Personalisierte Spezialangebote am Rand der Kindle Startseite sowie im gesponserte Bildschirmschoner angezeigt bekommen. Wollen Sie dadurch nicht belästigt werden, wird eine einmalige Extra-Gebühr in Höhe von 15,00 € fällig.

Das PowerFast-Ladegerät ist nicht im Lieferumfang enthalten. Wer die schnelle Ladezeit von fünf Stunden in Anspruch nehmen möchte, kann das Ladegerät als Zubehörartikel für 14,99 € auf Amazon erwerben.

Mein Fazit ist, die Anschaffung des neuen Kindle Fire HD 8.9 lohnt sich bezogen auf das umwerfende Preis-Leistungsverhältnis voll und ganz!

Sind Sie auch auf die Werbung des Kindle Fire HD 8.9 reingefallen?
5 (100%) 6 votes