Touchscreen oder Tastatur?

Wer von einem Computer auf einen Tablet-PC umsteigt, wird die Problematik kennen:
Es ist keine Tastatur vorhanden, stattdessen wird das Gerät einzig über das Display, per Touchscreen gesteuert. Dies ist eine große Umstellung, so dass sich viele Menschen nur ungern daran gewöhnen möchten und somit auf eine klassische Tastatur nur schwer verzichten wollen.

Die klassische Tastatureingabe am Arbeitsplatzrechner


Normale Arbeitsplatzrechner, die mit Windows oder Linux ausgestattet sind, sind ganz klassisch mit einer Maus und mit einer Tastatur zu bedienen. Die Eingabegeräte werden meist beim Kauf eines Notebooks oder Computers mitgeliefert. Diese Art der Bedienung existiert bereits seit Beginn der Entwicklung von Computern, so dass sich das 10-Finger-System als Schnelleingabe etabliert hat. Vielfach wird das 10-Finger-System auch als Voraussetzungen für bestimmte Stellen gefordert.

Die Entwicklung der klassischen Tastatur hat sich mit der Einführung verschiedener Notebooks erheblich geändert. Waren die Tastaturen früher noch schwergängig und, ähnlich einer Schreibmaschine, sehr tief zu drücken, so handelt es sich bei Notebooks in der Regel um flache Tastaturen, bei denen schon wenig Druck ausreicht. Aufgrund des geringeren Platzes, da es sich um ein kompakteres Gerät handelt, sind diese auch enger angeordnet.

Die virtuelle Tastatur am Mobiltelefon

Mit der Entwicklung der Mobiltelefone spielt die Tastatureingabe für viele Menschen seither überhaupt keine große Rolle mehr. Moderne Smartphones oder iPhones sind mit Betriebssystemen wie iOS oder Android ausgestattet. Auch Windows 8 ist in diesem Zusammenhang ein modernes System. Die Steuerung des kompletten Handys läuft über eine virtuelle Tastatur, über ein Touchscreen.

Es sind somit keine Tasten notwendig, um das Gerät zu bedienen. Durch Wischen über das Display können Bildergalerien durchgeblättert, oder Seiten in beliebige Richtungen gescrollt werden. Der Doppelklick wurde durch einen Doppeldruck ersetzt. Vielfach haben sich die Menschen bereits an diese Art der Bedienung gewöhnt.

Vergleich von virtueller und klassischer Tastatur


Nutzt man die virtuelle Tastatur eines Mobiltelefons, so hat man die Wahl zwischen der QWERTZ-Variante oder der klassischen Handytastatur, die mit 3-4 Buchstaben pro virtueller Taste belegt ist. Aufgrund der Kompaktheit des Gerätes sind die einzelnen Buchstaben sehr eng nebeneinander angelegt, so dass auf dem Touchscreen des Handys sehr genau gezielt werden muss, damit auch der richtige Buchstabe getroffen wird. Techniken, die die gewünschten Worte assoziieren oder eigenständige Wortvorschläge machen, sind zwar vorhanden, erweisen sich jedoch nicht immer als praktisch.

Auch das Wechseln zwischen der Groß- und Kleinschreibung erfordert auf der virtuellen Tastatur eines Mobiltelefons einen zusätzlichen Klick. Dies ist bei der klassischen Tastatur nicht der Fall, da die Bedienung sowie die Groß- und Kleinschreibung bei den meisten Menschen im Laufe der Zeit zu einem Automatismus übergegangen ist und somit intuitiv richtig gemacht wird.

Vorteil der normalen analogen Tastatur

Schon allein aufgrund der Größe einer Computer- oder Notebooktastatur und des größeren Funktionsumfangs ist das Arbeiten wesentlich komfortabler. Die Fehlerquote ist bei einer virtuellen Tastatur wesentlich höher, so verdrückt sich der Anwender häufiger und muss das entsprechende Worte korrigieren. Sonderzeichen müssen durch einen separaten Druck auf das Display aufgerufen werden, während sie bei der klassischen Tastatur direkt sichtbar sind. Auch bei Tablets, die im Vergleich zu kabelgebundenen oder kabellosen Tastaturen am Arbeitsplatzrechner immer noch sehr klein sind, weisen ähnliche Schwierigkeiten auf wie die Tastatureingabe von Mobiltelefonen.

Fazit: Der Touchscreen in Mobilen Geräten wie Handy oder Tablets ist gewöhnungsbedürftig. Die Texteingabe mit Korrektur -oder auch Sonderzeichen ist aufwendig und erfordert Fingerspitzengefühl. Mit einer klassischen Tastatur sind sie gut bedient wenn sie Texte zeitsparend und flüssig am Computer oder Laptop eingeben wollen.

Touchscreen oder Tastatur?
5 (100%) 4 votes